Navigation Inhalt
MixcloudMixcloud

BERLIN:FM

< BACK
Di. 18.06. Fr. 21.06. Fr. 21.06. Sa. 22.06. So. 23.06. Mi. 26.06. Fr. 28.06. Sa. 29.06. Di. 02.07. Mi. 03.07. Fr. 05.07. Sa. 06.07. Di. 09.07. Mi. 10.07. Fr. 12.07. Sa. 13.07. Sa. 13.07. Mi. 17.07. Mo. 22.07. Mi. 24.07. Do. 25.07. Fr. 26.07. Sa. 27.07. Mi. 31.07. Sa. 03.08. Fr. 09.08. Sa. 10.08. Mi. 14.08. Do. 15.08. Fr. 16.08. Sa. 17.08. Sa. 17.08. Mi. 21.08. Fr. 23.08. Mo. 02.09. Sa. 07.09. Sa. 07.09. Do. 12.09. Fr. 13.09. Di. 17.09. Mi. 18.09. Do. 19.09. Fr. 20.09. So. 22.09. Mi. 25.09. Do. 26.09. Di. 01.10. Do. 03.10. Fr. 04.10. Do. 10.10. Fr. 11.10. Mo. 14.10. Mi. 16.10. Do. 17.10. Fr. 18.10. Sa. 19.10. Mo. 21.10. Di. 22.10. Mi. 23.10. Do. 24.10. Sa. 26.10. Mo. 28.10. Di. 29.10. Mi. 30.10. Sa. 02.11. So. 03.11. Di. 05.11. Sa. 09.11. So. 10.11. Mo. 11.11. Di. 12.11. Do. 14.11. Di. 19.11. Mi. 20.11. Di. 26.11. Mi. 27.11. Mi. 04.12. Fr. 13.12. So. 02.02. Do. 06.02.
Jazz, Electronica Di. 29.10.2024
Doors: 19.30
Show: 20.30

SUNGAZER

SUNGAZER

BOX1

Sungazer (676832 Records DK2/US) *live*

*Vorverkauf 28 € plus Gebühren * Abendkasse tba.*

Elektro-Future-Jazz-Explosion

Sungazer, gegründet in Brooklyn New York, besteht aus dem Bassisten und Musik-Youtuber Adam Neely und dem Schlagzeuger Shawn Crowder. Wer ihre letzte Show im Gretchen gesehen hat, weiß: Ihre Konzerte sind eine Explosion aus Fusion-Jazz, 8-Bit, Glitch und Progressive Rock. Sungazer springen in die Lücke zwischen Jazz und Electronica, bringen den Geist der Improvisation in die elektronische Musik und zaubern pure Jazzeuphorie auf die Bühne. Mit ihrer speziellen Mischung arbeiten sie im Grenzbereich zwischen Jazzimprovisation und moderner elektronischer Musikästhetik.

Sungazer gibt’s seit 2014. In der Zwischenzeit waren sie bereits mit Ghost-Note, Shubh Saran und Moon Hooch auf Tournee und sind auf drei Kontinenten aufgetreten. Nach den beiden vielversprechenden EPs “Sungazer Vol.1“ und “Sungazer Vol.2“ veröffentlichten sie 2022 ihre erste LP “Perihelion“. Koproduziert und gemischt von Simon Grove, sowie unter Mitwirkung einer Fülle von Gastmusiker*innen eingespielt, bringen sie hier ihr ästhetisches Programm auf den Punkt. Außerdem tauchen die beiden auf YouTube regelmäßig tief in die Technik ihrer Kunst ein und erreichen mit ihren skurrilen Videoproduktionen ein riesiges Publikum.

Wie Sungazer das Spielerische mit dem Methodischen verbinden und welche glitzernden Klänge sie aus der elektronischen Welt zaubern, lässt sich sehr gut am Beispiel der Tracks 'THICC', 'Drunk' und 'Threshold' nachvollziehen.

Photo: Jeanette D. Moses


tix4gigs 31,80 € Online Ticket
resident advisor 31,65 € Online Ticket
Koka36 30,80 € Hardcover Ticket zur Abholung oder Postversand