DATES
NEWSLETTER  >
Jazz, Fusion, Soul
Mi. 31.08.2022   19.30 h

BRANDEE YOUNGER TRIO @ Yard // OUTDOOR

TICKETS


flyer
BOX1

Brandee Younger Trio (Impulse! Records/US) *live*

Doors: 19.30h
Show: 20.15h

Minimum age: 16

*Presale 18 € plus fee * Box Office tba.*


Das Konzert ist Teil der Reihe "Always in a Good Mood".

Gefördert von:

NEUSTART KULTUR
Initiative Musik
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)



Die New Yorker Jazzmusikerin und Komponistin Brandee Younger hat sich für die Harfe als Instrument entschieden, was ein mutiges Unterfangen ist, denn die Harfe ist bis heute eine Exotin im Jazz geblieben. Was wiederum verwunderlich ist, denn Alice Coltrane und Dorothy Ashby haben bereits in den 60er und 70er Jahren gezeigt, wie man den flirrenden Sound der Harfe mit Jazz-Grooves verbindet. Brandee Younger gab ihr öffentliches Debüt bereits 2007 als Studentin an der NYU, als der Saxophonist Ravi Coltrane die damals 23-Jährige für die Teilnahme an der Trauerfeier für seine Mutter Alice engagierte.

Seitdem hat sie mit vielen Größen der Jazz und Hip-Hop Welt zusammengearbeitet, darunter Künstler*innen wie Jack DeJohnette, Charlie Haden, Pharoah Sanders, Lauren Hill und Common. Derart große Vorbilder und Fußstapfen mögen für einige Menschen belastend sein, Brandee Younger hingegen macht leichtfüßig ihr ganz eigenes Ding und überwindet freimütig die Grenzziehungen zwischen Jazz, Klassik und zeitgenössischen Interpretationen von R&B, Hip-Hop und Funk.

Wie facettenreich ihre Möglichkeiten sind, zeigt sie angefangen mit ihrer Debut EP im Jahr 2011, vier weiteren Alben und den beiden Samplern „Supreme Sonacy” (Blue Note/Revive Music) und “A Day In The Life: Impressions Of Pepper” (Impulse!). Mit „Somewhere Different“ hat sie 2021 ihr erstes Solo Album für Impulse! Records vorgelegt. Während sie sich auf ihren früheren Veröffentlichungen zurückhaltend präsentierte und ihren Mitspieler*innen das Scheinwerferlicht überlassen hatte, spielt sie hier die volle Bandbreite ihres Könnens und ihr Instrument in den Vordergrund. Sie stößt dabei mit der Harfe in nicht-traditionelle Umgebungen vor und vereint die unterschiedlichen musikalischen Welten in denen sie sich bewegt. „Somewhere Else“, brachte Younger eine Grammy-Nominierung in der Kategorie "Best Instrumental Composition" für den Track "Beautiful is Black" ein. In Deutschland ist sie in der Kategorie „Saiteninstrumente International“ für den Deutschen Jazzpreis nominiert.

Brandee Younger gehört zu einer Generation von Jazzspieler*innen, die sich nicht scheut, neue Wege zu gehen und damit der Harfe neue Räume erschließt. Was dabei herauskommt, ist ein manchmal entrückt schwebender und an anderer Stelle beherzt zupackender Sound.

Photo: © Erin Patrice O’Brien


Brandee Younger Trio

(Impulse! Records/US) Jazz, Soul

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin