DATES
NEWSLETTER  >
NeoSoul, Jazz
Sa. 10.09.2022   19.00 h

Melt! presents: MOONCHILD

TICKETS


flyer
BOX1

Moonchild (Tru Thoughts/US) *live*

Nachholtermin vom 08.03.2022

Doors: 19h
Show: 20h

*Presale 27,10 € * Box Office tba*


Was haben Kamasi Washington, Stevie Wonder, The Internet und Jill Scott gemeinsam? Alle haben bereits mit der US-amerikanischen Neo-Soul Band Moonchild zusammengearbeitet. Nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Startfruit“ am 10. Februar 2022 gehen Moonchild auch endlich wieder auf Tour und machen unter anderem Halt in Berlin, Hamburg und Frankfurt.
„Starfruit" ist das fünfte Album des LA-Trios Moonchild (Amber Navran, Andris Mattson und Max Bryk) und erscheint am 10. Februar. „Starfruit" ist das Ergebnis von zehn Jahren gemeinsamer Arbeit und Entwicklung und zeigt den Respekt, das musikalische Verständnis und die Liebe des Trios, sowohl füreinander als auch für die bemerkenswerte Liste der auf dem Album vertretenen Mitstreiter. „Starfruit" bietet eine Fülle schöner Melodien und persönlicher Texte und enthält Beiträge von Lalah Hathaway, Alex Isley, Tank and The Bangas, Rapsody, Ill Camille, Mumu Fresh, Chantae Cann und Josh Johnson. "Dies ist unser 5. Album, was sich für uns wie ein großer Meilenstein anfühlt", so Amber. Neben der umfangreichen Liste von Künstlern, die auf der LP vertreten sind, experimentieren Moonchild mit neuen Synthesizern und Sounds und bleiben ihrem Stil dabei trotzdem treu.
Auf ihrer ersten Veröffentlichung mit Kollaborationen nutzen Moonchild die Gelegenheit, auf „Starfruit“ mit einer Reihe gefeierter schwarzer Musikerinnen zu arbeiten. "Ich war so überglücklich, dass sie dabei waren, und ich bin besessen von allem, was sie gemacht haben!" schwärmt Amber. "Allzu oft bekommen schwarze Frauen nicht die Anerkennung und den Ruhm, den sie für ihr unglaubliches Talent und ihre Beiträge zur Musikindustrie verdienen, und zwar in jeder Branche, Szene und jedem Bereich. Jede dieser Frauen war eine große Inspiration für uns, und wir fühlten uns sehr geehrt, dass wir die Gelegenheit bekamen, mit ihnen Musik zu machen". Jede von ihnen hat ihren eigenen Gänsehautmoment bei „Starfruit".
Diese bahnbrechende Veröffentlichung folgt auf Moonchilds von der Kritik gefeiertes Album „Little Ghost". Nach der Veröffentlichung von „Little Ghost" spielten Moonchild einige ihrer bisher größten Shows, tourten mit Jill Scott und traten beim Tiny Desk auf, bevor die Dinge aufgrund von COVID-19 unterbrochen wurden. Wie Amber erklärt: "Wir haben alles verarbeitet, was in der Welt passiert ist, haben einige Zeit abseits der Musik verbracht, viel mit anderen Künstlern zusammengearbeitet, das neue Moonchild Album gemacht und ein paar Quarantäne-Hobbys aufgenommen."
Moonchild haben mit hoch angesehenen Namen aus der Musikbranche zusammengearbeitet und getourt, darunter Kamasi Washington, Stevie Wonder, The Internet, Jill Scott, wurden mit Größen wie Tom Misch und Jordan Rakei verglichen und haben sich eine Reihe von ikonischen Unterstützern aufgebaut, von Robert Glasper (der mit Navran an seinen eigenen Projekten zusammengearbeitet hat) und Laura Mvula bis hin zu James Poyser, Jazzy Jeff, 9th Wonder und Tyler, The Creator.

Text & Photocredit: Melt!Booking


Moonchild

(Tru Thoughts/US) Jazz, NeoSoul

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin