DATES
NEWSLETTER  >
HipHop, Rap
Di. 31.05.2022   19.00 h

Melt! presents: OHGEESY // CANCELLED

TICKETS


flyer
BOX1

Ohgeesy (Warner/US) *live*

ABGESAGT / CANCELLED

Statement OHGEESY: "Unfortunately due to scheduling conflicts the OhGeesy May 2022 Tour will have to be cancelled. We apologise for any inconvenience and all ticket holders will be entitled to a refund."

Doors: 19h
Show: 20h

*Presale 28,20 € plus fee * Box Office tba*


2017 war OhGeesy Mitbegründer der Shoreline Mafia und galt als das führende Mitglied der Gruppe, die in den jüngsten Jahren mehrere Platin- und Gold-Singles landen konnte (u.a. "Bands", "Nun Major" und "Musty"), Milliarden von Streams und viel Kritikerlob sammelte. Nun macht sicher mexikanisch-amerikanische Musiker –  der übrigens auch ein bekannter Graffitikünstler in der Underground-Kultur von L.A. ist – auf, mit seinem ersten Soloalbum neue Gefilde zu erkunden. 
 
"Geezyworld" lautet der Titel des heute erscheinenden Werkes, in dem Alejandro Coranza – wie er bürgerlich heißt – sich einmal mehr eindrucksvoller und unnachahmlicher Solokünstler am Mikrofon beweist. Sein Wortwitz, seine Kopfnicker-Hooks und seine lässige Coolness zieht sich durch sämtliche 11 Tracks des Albums, auf dem u.a. DaBaby, YG, Central Cee sowie A Boogie Wit Da Hoodie gastieren, der in der neuen Single "Keeper" mitwirkt. Das Musikvideo feierte soeben Premiere und kann unten angesehen werden. In dem melodischen Track schaffen luftige Gitarrensounds eine Atmosphäre, die OhGeesy in “a super different mood” versetzt. 
 
"Ich betrachte das hier definitiv als einen Neuanfang", sagt er zu seinem Album. "Ich glaube, dass alles genauso so kommen musste wie es gekommen ist, damit ich meine Karriere jetzt auf die nächste Stufe heben und mich auf meine Entwicklung als Solokünstler konzentrieren kann. Genau das ist es, was ich jetzt tun werde." 
 
Schon in seiner Kindheit fühlte sich OhGeesy vom Hip-Hop magisch angezogen. Sein Onkel besaß eine beeindruckende CD-Sammlung, darunter Klassiker von UGK und Juicy J bis hin zu L.A.-Legenden wie Dr. Dre und Snoop Dogg. Damals zog OhGeesy oft ganz zufällig Titel heraus und hörte sie sich an. "Seitdem ich ein Baby war, war ich immer von Hip-Hop umgeben", erklärt er. "Meine ganze Familie hat Rap gehört. Als ich in der dritten Klasse war, habe ich immer Texte von `Three 6 Mafia´-Songs in kleine Notizbücher übertragen. Selbst angefangen zu rappen habe ich schließlich, als ich 18 war." 
 
Die Botschaft des heute 28-Jährigen ist eindeutig: in seiner Welt soll sich jeder willkommen fühlen. Bezugnehmend auf seine Geburtsstadt Los Angeles und seine mexikanischen Wurzeln, läutet OhGeesy ganz nebenbei einen Perspektivwechsel im Hip-Hop ein: "Ich kann mich nicht daran erinnern, dass hispanische Rapper sich jemals an diese Art von Rap herangewagt haben, als ich ein Kind war", sagt er. "Das macht mich einzigartig und hebt mich von anderen ab. Jeder in L.A. ist irgendwie stolz auf mich. Ich denke, es zeigt den Kids, was alles möglich ist. So wie meine Musik gewachsen ist, so wünsche ich mir, dass das Publikum mit ihr wächst. Ich habe wirklich das Gefühl, dass das was ich jetzt mache, viel besser und großartiger klingt als alles, was ich bisher gemacht habe. Das hier jetzt – das ist mein wahres Ich.“ 

Text & Photo: Goodliveartists


Ohgeesy

(Warner/US) HipHop, Rap

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin