DATES
NEWSLETTER  >

+++ CORONA NEWS +++

 

Liebe Freund*innen, (english below)

Es macht uns unfassbar traurig, aber wir schließen (wieder).

Die Krankenhäuser sind (wieder) voll, dass Pflegepersonal sowie Ärzt*innen sind (wieder bzw. weiter) überlastet, Operationen müssen (wieder) verschoben werden.
Menschen, die sich auskennen (nämlich Wissenschaftler*innen) betteln förmlich um Kontaktreduzierung, damit die pandemische Lage nicht noch weiter aus dem Ruder läuft.

Wir möchten nicht unnötig zum Infektionsgeschehen beitragen.

Es ist so unglaublich schade, weil all das nicht nötig wäre.

Es ist so ein unglaubliches Glück, dass so schnell Impfstoffe entwickelt werden konnten, durch die wir die Pandemie hätten eindämmen können. Wir haben Impfstoffe, die vor schweren Verläufen schützen und die Ansteckungsgefahren reduzieren. Geimpfte Menschen schützen sich selbst und andere.

Es könnte so einfach sein.

Unsere Solidarität gilt allen, die in den Krankenhäusern und Pflegeheimen jeden Tag aufs Neue (wieder) versuchen, Leben zu retten und dabei (wieder) bis ans Ende ihrer Kräfte gehen müssen.

Gretchen-Team

######################

Dear friends,

It makes us incredibly sad, but we close (again).

Hospitals are (again) full, nursing staff and doctors are (again or further) overburdened, operations have to be (again) postponed.
People who professionally knows about (namely scientists) are literally begging to reduce contacts so that the pandemic situation does not get further out of control.

We do not want to contribute unnecessarily to the infection process.

It is such a shame because none of this is necessary.
It is so incredibly fortunate that vaccines, that could have helped us contain the pandemic, could have been developed so quickly. We have vaccines that protect against severe diseases and reduce the risk of infection. Vaccinated people protect themselves and others.

It could have been so easy.

Our solidarity goes out to everyone who tries (again) every day in hospitals and nursing homes to save lives and therefore has to go (again) to the end of their tether.

Gretchen team

ElectroPop
Mo. 23.05.2022   19.00 h

LIRAZ

TICKETS


flyer
BOX1

Liraz (Glitterbeat/IL) *live*

Nachholtermin vom 16.11.2021

Doors: 19h
Show: 20h

Minimum Age: 16

*Presale 18 € plus fee * Box Office tba*


Liraz ist eine bekannte israelische Musikerin und Schauspielerin mit Wohnsitz Tel Aviv.
Für ihren wunderbaren Mix aus Electro-Pop, der auf pulsierende Dance-Rhythmen und Retroklänge aus Persien trifft, arbeitete Liraz online mit KomponistInnen und MusikerInnen aus dem Iran zusammen, die aus Sicherheitsgründen anonym bleiben mussten.

Liraz‘ Familie, iranische Juden, zogen in den 1970er Jahren nach Tel Aviv. Obwohl Liraz in Israel aufwuchs, glaubte sie immer daran, dass „meine Kultur iranisch ist“. Als sie für drei Jahre in die USA zog, um als Schauspielerin in großen Filmproduktionen wie 'A Late Quartet' und 'Fair Game' zu arbeiten, hatte sie so etwas wie eine Offenbarung. Sie fand in Los Angeles eine riesige iranische Gemeinschaft: „Es gibt hier Millionen von Iranern, so viele, dass ich anfing, es Tehrangeles zu nennen. Plötzlich fühlte ich mich neben Israel noch woanders zugehörig. Ich hörte die Musik aus der Zeit vor der Revolution und fing an, sie zu sammeln. Einige davon stammte von Frauen, die nach der Revolution nicht mit dem Singen aufhörten, wie sie es sollten. Sie verließen den Iran, damit sie weitermachen konnten und ich hörte den Mut in ihren Stimmen. Dadurch merkte ich, dass ich nicht schauspielern, sondern singen wollte.“

Und das tat sie dann auch. Liraz‘ Musik ist Underground-Musik im besten Sinne des Wortes, politische Popmusik, eine Mischung aus traditionellen persischen Instrumenten, Club-Beats und Call-to-Action-Melodien.


photocredit: Shai Franco


Liraz

(Glitterbeat/IL) Electronica, Elektro-Pop, World Music

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin