DATES
NEWSLETTER  >

+++ CORONA NEWS +++

 

Liebe Freund*innen, (english below)

Es macht uns unfassbar traurig, aber wir schließen (wieder).

Die Krankenhäuser sind (wieder) voll, dass Pflegepersonal sowie Ärzt*innen sind (wieder bzw. weiter) überlastet, Operationen müssen (wieder) verschoben werden.
Menschen, die sich auskennen (nämlich Wissenschaftler*innen) betteln förmlich um Kontaktreduzierung, damit die pandemische Lage nicht noch weiter aus dem Ruder läuft.

Wir möchten nicht unnötig zum Infektionsgeschehen beitragen.

Es ist so unglaublich schade, weil all das nicht nötig wäre.

Es ist so ein unglaubliches Glück, dass so schnell Impfstoffe entwickelt werden konnten, durch die wir die Pandemie hätten eindämmen können. Wir haben Impfstoffe, die vor schweren Verläufen schützen und die Ansteckungsgefahren reduzieren. Geimpfte Menschen schützen sich selbst und andere.

Es könnte so einfach sein.

Unsere Solidarität gilt allen, die in den Krankenhäusern und Pflegeheimen jeden Tag aufs Neue (wieder) versuchen, Leben zu retten und dabei (wieder) bis ans Ende ihrer Kräfte gehen müssen.

Gretchen-Team

######################

Dear friends,

It makes us incredibly sad, but we close (again).

Hospitals are (again) full, nursing staff and doctors are (again or further) overburdened, operations have to be (again) postponed.
People who professionally knows about (namely scientists) are literally begging to reduce contacts so that the pandemic situation does not get further out of control.

We do not want to contribute unnecessarily to the infection process.

It is such a shame because none of this is necessary.
It is so incredibly fortunate that vaccines, that could have helped us contain the pandemic, could have been developed so quickly. We have vaccines that protect against severe diseases and reduce the risk of infection. Vaccinated people protect themselves and others.

It could have been so easy.

Our solidarity goes out to everyone who tries (again) every day in hospitals and nursing homes to save lives and therefore has to go (again) to the end of their tether.

Gretchen team

NeoSoul, Jazz
Di. 08.03.2022   19.00 h

Melt! presents: MOONCHILD

TICKETS


flyer
BOX1

Moonchild (Tru Thoughts/US) *live*

Doors: 19h
Show: 20h

*Presale starting 05.11. * Box Office tba*


Was haben Kamasi Washington, Stevie Wonder, The Internet und Jill Scott gemeinsam? Alle haben bereits mit der US-amerikanischen Neo-Soul Band Moonchild zusammengearbeitet. Nach der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Startfruit“ am 10. Februar 2022 gehen Moonchild auch endlich wieder auf Tour und machen unter anderem Halt in Berlin, Hamburg und Frankfurt.
„Starfruit" ist das fünfte Album des LA-Trios Moonchild (Amber Navran, Andris Mattson und Max Bryk) und erscheint am 10. Februar. „Starfruit" ist das Ergebnis von zehn Jahren gemeinsamer Arbeit und Entwicklung und zeigt den Respekt, das musikalische Verständnis und die Liebe des Trios, sowohl füreinander als auch für die bemerkenswerte Liste der auf dem Album vertretenen Mitstreiter. „Starfruit" bietet eine Fülle schöner Melodien und persönlicher Texte und enthält Beiträge von Lalah Hathaway, Alex Isley, Tank and The Bangas, Rapsody, Ill Camille, Mumu Fresh, Chantae Cann und Josh Johnson. "Dies ist unser 5. Album, was sich für uns wie ein großer Meilenstein anfühlt", so Amber. Neben der umfangreichen Liste von Künstlern, die auf der LP vertreten sind, experimentieren Moonchild mit neuen Synthesizern und Sounds und bleiben ihrem Stil dabei trotzdem treu.
Auf ihrer ersten Veröffentlichung mit Kollaborationen nutzen Moonchild die Gelegenheit, auf „Starfruit“ mit einer Reihe gefeierter schwarzer Musikerinnen zu arbeiten. "Ich war so überglücklich, dass sie dabei waren, und ich bin besessen von allem, was sie gemacht haben!" schwärmt Amber. "Allzu oft bekommen schwarze Frauen nicht die Anerkennung und den Ruhm, den sie für ihr unglaubliches Talent und ihre Beiträge zur Musikindustrie verdienen, und zwar in jeder Branche, Szene und jedem Bereich. Jede dieser Frauen war eine große Inspiration für uns, und wir fühlten uns sehr geehrt, dass wir die Gelegenheit bekamen, mit ihnen Musik zu machen". Jede von ihnen hat ihren eigenen Gänsehautmoment bei „Starfruit".
Diese bahnbrechende Veröffentlichung folgt auf Moonchilds von der Kritik gefeiertes Album „Little Ghost". Nach der Veröffentlichung von „Little Ghost" spielten Moonchild einige ihrer bisher größten Shows, tourten mit Jill Scott und traten beim Tiny Desk auf, bevor die Dinge aufgrund von COVID-19 unterbrochen wurden. Wie Amber erklärt: "Wir haben alles verarbeitet, was in der Welt passiert ist, haben einige Zeit abseits der Musik verbracht, viel mit anderen Künstlern zusammengearbeitet, das neue Moonchild Album gemacht und ein paar Quarantäne-Hobbys aufgenommen."
Moonchild haben mit hoch angesehenen Namen aus der Musikbranche zusammengearbeitet und getourt, darunter Kamasi Washington, Stevie Wonder, The Internet, Jill Scott, wurden mit Größen wie Tom Misch und Jordan Rakei verglichen und haben sich eine Reihe von ikonischen Unterstützern aufgebaut, von Robert Glasper (der mit Navran an seinen eigenen Projekten zusammengearbeitet hat) und Laura Mvula bis hin zu James Poyser, Jazzy Jeff, 9th Wonder und Tyler, The Creator.

Text & Photocredit: Melt!Booking


Moonchild

(Tru Thoughts/US) Jazz, NeoSoul

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin