DATES
NEWSLETTER  >

+++ CORONA NEWS +++

 

Liebe Freund*innen, (english below)

Es macht uns unfassbar traurig, aber wir schließen (wieder).

Die Krankenhäuser sind (wieder) voll, dass Pflegepersonal sowie Ärzt*innen sind (wieder bzw. weiter) überlastet, Operationen müssen (wieder) verschoben werden.
Menschen, die sich auskennen (nämlich Wissenschaftler*innen) betteln förmlich um Kontaktreduzierung, damit die pandemische Lage nicht noch weiter aus dem Ruder läuft.

Wir möchten nicht unnötig zum Infektionsgeschehen beitragen.

Es ist so unglaublich schade, weil all das nicht nötig wäre.

Es ist so ein unglaubliches Glück, dass so schnell Impfstoffe entwickelt werden konnten, durch die wir die Pandemie hätten eindämmen können. Wir haben Impfstoffe, die vor schweren Verläufen schützen und die Ansteckungsgefahren reduzieren. Geimpfte Menschen schützen sich selbst und andere.

Es könnte so einfach sein.

Unsere Solidarität gilt allen, die in den Krankenhäusern und Pflegeheimen jeden Tag aufs Neue (wieder) versuchen, Leben zu retten und dabei (wieder) bis ans Ende ihrer Kräfte gehen müssen.

Gretchen-Team

######################

Dear friends,

It makes us incredibly sad, but we close (again).

Hospitals are (again) full, nursing staff and doctors are (again or further) overburdened, operations have to be (again) postponed.
People who professionally knows about (namely scientists) are literally begging to reduce contacts so that the pandemic situation does not get further out of control.

We do not want to contribute unnecessarily to the infection process.

It is such a shame because none of this is necessary.
It is so incredibly fortunate that vaccines, that could have helped us contain the pandemic, could have been developed so quickly. We have vaccines that protect against severe diseases and reduce the risk of infection. Vaccinated people protect themselves and others.

It could have been so easy.

Our solidarity goes out to everyone who tries (again) every day in hospitals and nursing homes to save lives and therefore has to go (again) to the end of their tether.

Gretchen team

Electronica, Pop, HipHop, Balkan, Arabic
Fr. 13.05.2022   19.00 h

MARINA SATTI - Tour 2022

TICKETS


flyer
BOX1

Marina Satti (Minos EMI/EL) *live*

Doors: 19h
Show: 20h

Minimum age: 16

*Presale 24 € plus fee * BoxOffice tba*


Marina Satti - in Griechenland ein Star und eine der interessantesten jungen Künstlerinnen Europas! Sie hat den Ruf, “die Stimme einer griechischen Göttin und den Zauber einer orientalischen Sagenfigur” zu besitzen. In ihrer Musik ist sie dabei immer innovativ und kombiniert Elemente aus der traditionellen griechischen Musik, dem Balkan und dem Nahen Osten, mixt traditionelle Sounds mit Pop, Elektro, Hip-Hop, Balkan und arabischen Vibes. Musikalisch provokant, eingängig und in jeder Hinsicht eine Freude - eine Künstlerin mit einer klaren Vision und einem rebellischen Drang, sich gegen die Einfachheit zu wehren und gleichzeitig all die unterschiedlichen und widersprüchlichen Erfahrungen zu verkörpern, die ein menschliches Leben in sich verändernden kulturellen und politischen Zeiten ausmacht.

Mit ihrer Single "Mantissa", die von ihr komponiert, arrangiert und produziert wurde, machte Marina Satti erstmals im Jahr 2017 weltweit auf sich aufmerksam. Der Song zählt heute knapp 50 Millionen Aufrufe auf YouTube und führte nach seiner Veröffentlichung die Charts in Griechenland an. Daraufhin wurde sie als eine der zehn interessantesten YouTube-Acts des Jahres ausgezeichnet. Ein Jahr später trat sie in Begleitung von Fonέs bei der Verleihung der Champions of the Earth Awards der Vereinten Nationen auf.

Mit “PALI” (2021) veröffentlicht Marina Satti nun ihre erste Single aus ihrem kommenden Album. Ein Song, der von den Formen der Verbindlichkeit, dem Schwanken zwischen Liebe und Angst, dem nie endenden Spiel der Gefühle spricht. Inspiriert von Einflüssen aus der griechischen Kultur und moderner Musikproduktion ist „PALI" eine Pop-Hymne, die ins Ohr geht - und bleibt. Das Musikvideo transportiert eine starke und direkte Botschaft. Mit einer Reihe von symbolischen Szenen und präzisen Kameraeinstellungen spricht es die Rolle der Frau in der griechischen Gesellschaft an und vermittelt eine positive Botschaft zur Stärkung der Frauen. So entsteht ein ehrliches Porträt eines griechischen Dorfes mit seinen Traditionen, seiner eigenen und besonderen Kultur, die wir ebenfalls feiern wollen.

Als Tochter eines sudanesischen Vaters und einer kretischen Mutter in Athen geboren wuchs Marina Satti in Heraklion auf der griechischen Insel Kreta auf. Die kulturell vielfältige Umgebung hatte maßgeblichen Einfluss auf ihre musikalische Entwicklung sowie auf die multikulturelle Natur ihrer künstlerischen Karriere. Nach ihrem Abschluss in klassischem Klavier und Musiktheorie erhielt sie ein Stipendium für das Berklee College of Music und schloss 2011 mit dem Hauptfach Contemporary Writing & Production ab.

2016 gründete sie "Fonέs", eine griechische mehrstimmige Frauengruppe, die sie bei ihren Live-Shows begleitet. Ein Jahr später folgte die Gründung von "Chórεs", einem Frauenchor, der aus 50 Frauen aller Altersgruppen besteht.

Fotocredit: Pinelopi Gerasimou


Marina Satti

(Minos EMI/EL) Electronica, HipHop, Pop, Balkan

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin