DATES
NEWSLETTER  >

CORONA +++ TICKETS

Wegen der Corona-Pandemie müssen wir unser Programm bis auf Weiteres aussetzen. Veranstaltungen entfallen oder werden auf einen späteren Zeitraum verschoben.

Eine Übersicht über alle pandemiebedingt entfallenen bzw. verschobenen Veranstaltungen findet Ihr hier.

Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden (nicht bei uns! Alle Gelder liegen bei den Vorverkaufsstellen! Wir haben keine Gelder ausgezahlt bekommen!).
Wir haben uns gegen die Gutscheinlösung entschieden, weil wir finden, dass Ihr selbst entscheiden können sollt, ob Ihr Eure Tickets behalten möchtet oder ob Ihr sie zurückgeben müsst.

Wenn Ihr uns Euer Ticket gern spenden möchtet, dann behaltet es einfach und gebt es nicht zurück. So helft Ihr uns, unsere Fixkosten zu bezahlen, solange wir geschlossen bleiben müssen.

 

--------- english version ----------

  

Due to Corona we have to skip our program until further notice. Shows will be postponed or cancelled. We are working on new dates. Please excuse delays.

You can find an overview of all events canceled or postponed due to the pandemic here

Tickets remain valid or can be returned where they were bought (Not through us! All money is with the presellers! We did not get any money from them!).
We did not follow the voucher-system, because it should be up to you, if you like to keep the ticket or if you need to return it.

Nevertheless: In case you like to donate your ticket, just do not give it back- Just keep it. We will recieve the money from the donated tickets a little later. This money will help to pay our bills during the club-shutdown.

Electronica, House
Di. 05.10.2021   19.30 h

KAZY LAMBIST


flyer
BOX1

Kazy Lambist (Wagram Music/FR) *live*

Ersatztermin vom 17.03.2020 & 25.11.2020

Doors: 19.30h
Show: 20.30h

Minimum age: 16

*Presale 15 € plus fee * Box Office 18 €*


Minimalistische Beats kombiniert er mit der nötigen Portion Druck und einer melodischen Beschwingtheit, die man unweigerlich als Sommer-Feeling aufsaugt.

Auch wenn unser heutiger Gast seinen Vornamen mit einem legendären britischen König teilen mag, hat Arthur Dubreucq in den letzten Jahren unter dem Pseudonym Kazy Lambist am runden Tisch des Elektro-Pops Platz genommen. Mit gerade einmal 25 Jahren hat der junge Franzose, dessen Debütalbum „33 000 Ft.” im Juni 2018 veröffentlicht wurde, bereits eine beeindruckende Karriere hinter sich. In Montpellier geboren und aufgewachsen, lernte er klassisches Klavier, dann versuchte er sich als Gitarrist in Rockbands, durch die er auch den Zugang zu Indie und ähnlichen Genres fand. Zu Hause waren es Alben von Gainsbourg und LPs mit afrikanischen Klängen, die den Plattenspieler dominierten, ebenso wie der Soundtrack zu „The Virgin Suicides” (von Air), der einen besonderen Eindruck hinterließ. Abgesehen davon beeinflusste ihn auch der Jazz mit großen Namen wie Duke Ellington, dem er auf seiner ersten EP mit dem Track „Duke Elise & I” Tribut zollt.
Auf der anderen Seite des Atlantiks setzte sich seine musikalische Ausbildung fort: Ein Jahr vor dem Abitur brachte ein Austauschprogramm Arthur nach Kanada, direkt an die Grenze zu Alaska, „inmitten von Bären und Karibu”. Neben einem Selbstverteidigungsunterricht entwickelte er hier auch eine leidenschaftliche Liebe zum Hip Hop. Da er sich allerdings beim Rappen auf Englisch nicht wohl fühlte, begann er, Beats für andere auf seinem Computer zu komponieren.
Zurück in Frankreich setzte er diese Arbeitsweise fort. Und so wurde Kazy Lambist geboren und seine Tracks, die Arthur online veröffentlichte, haben Millionen von Hörern angehäuft, wobei sein Fanclub einige große Namen gewonnen hat. Im Ausland haben der Oscar-Preisträger Guillermo del Toro („Shape of Water”, „Pans Labyrinth”) und die britische Regisseurin Ana Lily Amirpour in aufgeregten Tweets ihre Liebe zur Musik von Kazy Lambist bekundet.
Bereits seine erste Veröffentlichung „Headson“ wurde zu einem viralen Erfolg und ebnete den Weg dafür, was noch kommen sollte. Denn der junge Produzent aus Südfrankreich schien einen Nerv getroffen zu haben: Schließlich wurden auch seine nächsten Singles „On You“, „Doing Yoga“, „Love Song“ und „On Fire“ zu richtigen Erfolgen.
2018 brachte er dann endlich sein Debüt-Album „33 000 Ft.“ heraus. Der Name steht stellvertretend für sein zweites Hobby, dem Fliegen. So heißt seine aktuelle Single auch „Sky Kiss”. Und an dem damit verbundenen Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit lässt er uns heute live sicherlich teilhaben.

http://soundcloud.com/kazy-lambist


Kazy Lambist

(Wagram Music/FR) Elektro, House

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin