DATES
NEWSLETTER  >
Electronica, Jazz, Soul
So. 22.09.   19.30 h

RICHARD SPAVEN TRIO ft. CLEVELAND WATKISS & ISHMAEL ENSEMBLE

TICKETS

Tickets also at: Koka 36


flyer
BOX1

Ishmael Ensemble (Banoffee Pies Records/UK) *live*
Richard Spaven Trio (P-Vine/Fine Line/Jazz Refreshed/UK) *live*
Cleveland Watkiss (UK) *live*

Doors: 19.30h
Show: 20.30h

Minimum age: 16

*Presale 15 € plus fee * Box Office 18 €*


Richard Spaven Trio: Jazz, Soul und elektronische Musik

Der Trend von so manchen Trios geht in eine klare Richtung: Groove orientierte Musik mit vielen Freiräumen und viel Platz für Improvisation. So erzeugt auch das Richard Spaven Trio immer wieder eine große Dynamik. Der Drummer Richard Spaven sorgt unter anderem bei José James für die genialen Grooves und ist in den unterschiedlichsten Sphären unterwegs.
Auf seinem Album „Spaven’s 5ive“ findet man sechs Songs, die sich im Bereich von Hip Hop, Dubstep, Elektronik und Jazz bewegen. Auch für Flying Lotus, Gregory Porter oder auch Takuya Kuroda hat er bereits gespielt. Sein Album „Whole Other” (2014) präsentiert bestens die äußerst musikalische Seite, zumal auch hier die Drums herrlich eingespielt wurden.
Die Mischung aus Jazz, Soul-Elementen und elektronischer Musik gelingt. Bei „SideIISide“ singt Sharlene Hector und Grant Windsor ist an den Rhodes zu hören. Auf seinem aktuellem Werk „The Self” (2017) stellt uns Richard Spaven seine persönliche musikalische Reise vor: Der Moment, in dem ein Jazz-Drummer seine Liebe zur Clubkultur bekräftigt, in dem er ein Album liefert, das alle möglichen Genres erforscht - von Drum'n'Bass über Broken Beats bis Dubstep und mehr -, gesehen aus der Perspektive eines Schlagzeugers. Alles kombiniert mit Richards einzigartigem subtilem Stil, der ihn auf Drum-Shows und Festivals rund um die Welt gebracht hat.
Zur stimmungsvollen Begleitung steht heute wieder der britische Ausnahmekünstler Cleveland Watkiss live am Mic. „Bester britischer Jazzsänger“ (Evening Standard), „Watkiss ist einer der herausragendsten Jazzsänger der Welt“ (The Guardian), „eine Jazz-Legende“ (Telegraph), meldet die Presse - und wer ihn mal live hören durfte, weiß auch warum. Dem ein oder anderen Drum’n’Bass-Liebhaber dürfte seine großartige Stimme durch Releases der Phoneheads, Calibre, DJ Patife oder zuletzt mit Break bekannt sein.

Ishmael veröffentlichte Deep House-Tracks auf Wolf Music, bevor er 2016 sein Debütalbum „Sometime In Space“ veröffentlichte. Die Platte ist eine Melange aus staubigen Soundscapes und Off-Kilter-House, die Ishmael dann mit der bildenden Künstlerin Amie Nowlan zu einer grandiosen audio-visuellen Live-Show entwickelt hat.
2017 tritt der Multiinstrumentalist (Saxofonist, Synthesizer-Enthusiast und Soundtüftler) mit dem Start des Ishmael Ensembles sein bislang ehrgeizigstes Unterfangen an. Ihr Track „Songs For Knotty“ auf Banoffee Pies Records entführt den Hörer auf eine emotionale Reise durch Jazz- und Ambient-Musik. Ihre Debut-EP „A State of Flow“ kam im Mai dieses Jahres heraus und ist einfach nur wunderbar anzuhören.
Zu den Fans der ersten Stunde gehören übrigens Gilles Peterson, Alexander Nut und Tom Ravenscroft.

http://www.richardspaven.com/
https://soundcloud.com/richardspaven
https://soundcloud.com/cleveland-watkiss
https://soundcloud.com/ishmaelensemble


Ishmael Ensemble

(Banoffee Pies Records/UK) Electronica, Jazz

Richard Spaven Trio

(P-Vine/Fine Line/Jazz Refreshed/UK) Electronica, Jazz

Cleveland Watkiss

(UK) Funk, Jazz, Soul

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin