DATES
NEWSLETTER  >
Jazz, HipHop
So. 29.09.   19.30 h

Midnight Marauders – by A Tribe Called Quest [rejazzed] - performed by TOYTOY

TICKETS

Tickets also at: Koka 36


flyer
BOX1

TOYTOY (Jazzlab/D) *live*

Doors: 19.30h
Show: 20.30h

Minimum age: 16

*Presale 12 € plus fee * Box office 15 €*


ToyToy: Midnight Marauders - by A Tribe Called Quest [rejazzed]

Heute gibt’s bei uns im Gretchen eins der wohl einflussreichsten Hip Hop Alben aller Zeiten live & [rejazzed]. Als „Midnight Marauders” im Jahre 1993 erschien, stand Hip Hop in voller Blüte. Denn DJs bastelten mittlerweile filigrane Klangteppiche aus mehreren Quellen - eine deutliche Weiterentwicklung des ursprünglichen Party-Rapping über dem Instrumental eines Disco-Hits. Mit „Midnight Marauders” hoben A Tribe Called Quest den Produktionsstandard, sowohl instumental als auch lyrisch, auf ein neues Level an und schlossen die musikalischen, kulturellen und historischen Verbindungen zwischen Jazz und Hip Hop. Mit dieser eleganten Smoothness war es das erste Tribe-Album, das Platinstatus erreichte - drei Wochen vor dem Vorläufer „Mid End Theory”. Die Beats auf so wundervollen Tracks wie „Award Tour“, „Electric Relaxation“ und „Oh My God“ wurden durch die tighten Lyrics von Q-Tip und Phife Dawg ergänzt.
Heute bringt das Hamburger Musikerkollektiv ToyToy seine ganz eigene Interpretation des Kultalbums auf die Bühne. Weltweite Touren und Produktionen mit Größen wie Nils Landgren, Maria Joao, Chet Faker, Das Bo, Flo Mega, JRBB, Matthias Schriefl, Fiva, Urban Academy, Wootton’s Toystory, um nur wenige zu nennen, zeigen den eklektischen Kompass der vier Musiker - Alex Eckert (Guitar), Silvan Strauß (Drums), Daniel Stritzke (Bass) und Samuel Wootton (Percussion). Ihre Tools sind die Freiheit des Jazz, die Vielfalt der urbanen Subkulturen und die Grenzenlosigkeit der Technik, gepaart mit der großen Kreativität und Virtuosität der Kollektivmitglieder. Die Hooks der Songs werden live reproduziert und vom Publikum goutiert, bevor umgesetzt wird, was der Titel der Veranstaltung verspricht: Hip Hop rejazzed! Das bedeutet: das Invertieren der Vorlage. Denn wo im Hip Hop die Samples den Raum für den Sprechgesang freiräumen, füllen ToyToy die Lücken mit Tönen, bis diese Flächen platzen. Sie reihen nicht die Samples der Vorlage aneinander, sondern interpretieren das Album eigenständig neu. Die Themen werden aufgenommen und in neue Zusammenhänge gesetzt. Das Ergebnis ist eindrucksvoll und beglückend - auf und vor der Bühne.
Bereit im letzten Jahr haben ToyToy „The Miseducation of Lauryn Hill” in ihrer ganz eigenen [rejazzed]-Version auf unserer Bühne präsentiert und damit bewiesen, wie spannend eine solche musikalische Weiterentwicklung eines Albums sein kann.
Wir freuen uns daher diesmal ganz besonders auf den genreübergreifenden Abend der Jazz und Hip Hop Kultur. Keep bouncin’

https://www.toytoymusic.com/


TOYTOY

(Jazzlab/D) Jazz

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin