DATES
NEWSLETTER  >
Drum'n'Bass
Sa. 22.09.   23.30 h

RECYCLE - Berlin's finest Drum'n'Bass: 20 YEARS VIRUS ft. OPTICAL,  AUDIO & OPTIV


flyer
BOX1

Optical (Virus/UK)
Audio (Virus, Ram Rec./UK)
Optiv (Virus/CH)
Safire (Plasma Audio/AU)
N'Dee (Recycle/D)
Yoru (Capital Steppaz/D)
MC Jamie White (Recycle/D)

BOX2

8 Years Impulse BerlinTMSV (Cosmic Bridge/NL)
Bukez Finezt (Subway Music/Firepower/Never Say Die/D)
Saiman (Impulse/Wobble/Hype/D)
Infra (ZamZam/BlnFM/Impulse/D)
Turrican (Urban Petry/Impulse/D)
TKVV (NORD/Impulse/D)

VJ Flimmerkiste (H.O.M.E./ Impulse)


*8 € before midnight, 12 € after*


20 Jahre Virus Recordings: Mörderbässe aus London

Der Name Optical ist wohl den meisten Headz ein Begriff. Seit 1998 betreibt er zusammen mit Ed Rush Virus Recordings und so feiern wir heute mit euch das 20. Jubiläum.

Mit Hip Hop und Acid House als musikalischem Hintergrund fängt Matt Quinn aka Optical im Alter von 17 Jahren an, Musik zu machen. Unter dem Einfluss der zu Beginn der neunziger Jahre aufkeimenden Breakbeat- und Jungle-Kultur beginnt er unter verschiedenen Namen Singles zu produzieren. Unvergessen beispielsweise sein Hardcore Track „Rhythm” anno 94. Debütierte er unter seinem Alias Optical mit seinen ersten Maxis „Cut Throat Float“ und „No Time“ noch auf Labels, die heute keiner mehr kennt, folgen ab etwa 1997 Releases auf renommierten Plattenschmieden wie Metalheadz, Moving Shadow, Prototype und natürlich No U-Turn. Grooverider verpflichtet ihn für die Produktion von „Mysteries of Funk“ als Engineer bzw. Produzenten. Zudem ist Optical beim Schreiben des Großteils der Tracks beteiligt.

Zusammen mit Ed Rush gründet er 1998 Virus Recordings, auf dem im gleichen Jahr das Debüt „Wormhole“ erscheint. Bei den „Annual Knowledge D&B Awards“ des englischen Knowledge Magazins wird „Wormhole“ als Best Artist Album 1999 ausgezeichnet und Optical zum besten Remixer gekürt. 2000 erscheint „The Creeps“ und 2003 „The Original Doctor Shade“, womit die Neuorientierung ihres Techstep genannten Sounds in Richtung Dancefloor eingeläutet wird. Ihre Wandlungsfähigkeit innerhalb eines Albums beweisen Ed Rush & Optical 2006 mit dem Album „Chameleon“. Auch mit „Travel The Galaxy“ (2009) lassen sie unentwegt die Boxen durch ihre Mörderbässe vibrieren. Wie düster Optical hinter den Decks so klingt, erfahren wir heute gemeinsam mit weiteren Gästen.

Der Süd-Londoner Produzent Audio, der in seiner 25-jährigen Karriere bislang vier harte Studioalben auf Virus Recordings veröffentlicht hat, ist seit 2014 auch exklusiv bei Ram Records unter Vertrag und hat dort zuletzt mit „Beastmode“ ein echtes Monster raus gehauen. Optiv ist Produzent und Labelmanager von Cause4Concern und mit Veröffentlichungen auf über 20 verschiedenen Labels ein Meister seines Fachs. 2002 gründete er sein eigenes Label Red Light Records, inzwischen lebt er in der Schweiz und produziert weiterhin herausragenden Sound. Gemeinsam mit BTK sorgte er mit dem Album „Dirty Tricks” auf Virus für einen echten Kracher. Hinzu kommen der Australier Safire sowie Yoru und unsere Residents N'Dee & Jamie White.

In Box2 feiert währenddessen Impulse Basskultur Geburtstag. Mit Bukez Finezt und TMSV hat Impulse zwei Bassmusik-Schwergewichte im Programm, die erfrischend wenig auf Genregrenzen geben und somit den aufgeschlossenen Ansatz der Crew mit einer deftigen Portion Bass unterstreichen.

https://soundcloud.com/deejayoptical
https://soundcloud.com/audiofreakcult
https://soundcloud.com/optiv
https://soundcloud.com/safirebba
https://soundcloud.com/smoothctrl
https://soundcloud.com/tmsv
https://soundcloud.com/bukezfinezt
https://soundcloud.com/urbanpoetry
https://soundcloud.com/tkvv
https://soundcloud.com/infra
https://soundcloud.com/el-ninho-dubmarine


Optical

(Virus/UK) Drum'n'Bass

Audio

(Virus, Ram Rec./UK) Drum'n'Bass

Optiv

(Virus/CH) Drum'n'Bass

Safire

(Plasma Audio/AU) Drum'n'Bass

N'Dee

(Recycle/D) Drum'n'Bass

Yoru

(Capital Steppaz/D) Drum'n'Bass

MC Jamie White

(Recycle/D) Drum'n'Bass

TMSV

(Cosmic Bridge/NL) Electronica, Future Beats

Bukez Finezt

(Subway Music/Firepower/Never Say Die/D) Dubstep

Saiman

(Impulse/Wobble/Hype/D) Dubstep

Infra

(ZamZam/BlnFM/Impulse/D) Bass, Dubstep

Turrican

(Urban Petry/Impulse/D) Bass, Dubstep

TKVV

(NORD/Impulse/D) Bass, Dubstep

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin