DATES
NEWSLETTER  >
SingerSongwriter/Electronica
Di. 23.10.   19.00 h

HOW TO DRESS WELL @ SILENT GREEN

TICKETS

Tickets also at: Koka 36


flyer
BOX1

How To Dress Well (USA) *live*

Support: ELLLL (IE)

Doors: 19h
Show:  20h

Minimum age: 16

*Presale 20 € plus fee * Box Office 24 €*


How To Dress Well: Electronica zwischen R'n'B und Pop

Mit einer leidenschaftlich synthetisierten Mischung aus verspuktem R’nB, Ambient und LoFi-Elektronik trifft der Amerikaner aus Chigago seit 2010 genau den Nerv der Zeit. Als ironisch betiteltes Ein-Mann-Projekt How To Dress Well zählt Tom Krell R’n’B-Acts wie Keith Sweat, Bobby Brown und Ready For The World zu den Favoriten seiner Kindheit.

In der Highschool widmet er sich dennoch zunächst diversen Metal- und Hardcore-Bands, bevor er sich experimentellen Drone-Sounds zuwendet. Im Jahre 2009 taucht auf dem HTDW-Blog die erste EP „The Eternal Love” als Gratis-Download auf. 2010 lauschen wir seinem aufwühlenden Debüt-Album „Love Remains”, welches so unnahbar in kathedraler Eindringlichkeit knistert. Es gleicht einer Erkundungsreise von Stimme und Klang, überschreitet die typische Erwartungshaltung von Songstruktur und inspiriert den Verstand.

Im September 2012 erscheint sein zweites Album „Total Loss”, bei dem sich alles um seine letzten beiden Schicksalsjahre voller Verluste dreht. Verträumter, selbstgemachter und irgendwie tanzbarer R’n’B mit Beats zum Weinen und Mitsummen. Doch das Album ist alles andere als wehleidig, vielmehr versucht es Hoffnung zu schenken und in den schwärzesten Stunden Optimismus zuzulassen. Damit beweist der Produzent, der Hochschulen in New York, Chicago, Köln und Berlin besucht hat, ein äußerst präzises Gespür für das Mysterium Pop.

Im Leben geht es eigentlich andauernd um Veränderungen - und Philosophie ist eine sehr zurückgezogene Art, dem Leben einen Sinn zu geben. „Die Musik hingegen gibt dem Leben eine emotionale Plattform, es geht vielmehr darum, meinen Körper als Instrument zu benutzen statt meinen Verstand. Ich denke, dass Trauern eine gesunde Art zu Leben ist. Punkt”, sagt Tom.

Mit dem in Berlin aufgenommenen Album „What Is This Heart?“ benutzt er 2014 die Musik quasi als Echolotung und nähert sich weiter der Popmusik. So hat er in den vergangenen Jahren einerseits als Universitätsassistent den Subjektbegriff in der Philosophie des deutschen Idealismus erforscht, insbesondere bei Fichte, Schelling und Hegel.

Unter dem Künstlernamen How To Dress Well hat er andererseits einige der schönsten R’n’B-Platten der letzten Jahre herausgebracht. 2016 liefert uns Tom mit der LP „Care” - laut eigener Aussage - eine sehr freudvolle Scheibe. Wie verbindend die Liebe und das Leben ist, dürfen wir heute live erfahren – authentisch und deep!

https://soundcloud.com/howtodresswell


How To Dress Well

(USA) Singer/Songwriter

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin