DATES
>
Post-Electronica
Mo. 06.11.   20.00 h

MATIAS AGUAYO & THE DESDEMONAS - Live - "Sofarnopolis EU-Tour"

TICKETS

Tickets also at: Koka 36


flyer
BOX1

Matias Aguayo & The Desdemonas (Crammed Discs/D) *live*

Doors: 20h
Show: 21h

*Presale 15 € plus fee * Box Office 18 €*


Matias Aguayo: Eklektisch, elektronisch, abenteuerlich

„Ich wollte eigentlich gar kein Album machen“ sagt Matias Aguayo über sein neuestes Projekt, ein vielschichtiges Konzeptalbum an Seite seiner neuen Band The Desdemonas, „für mich ist beim wesentlichen Moment des kreativen Prozesses die Vorstellung einer möglichen Veröffentlichung weit entfernt. Es geht mir mehr um einen Entdeckungsprozess voller Überraschungen.“ Diese haben sich schließlich doch auf einem Doppelalbum manifestiert, bei dem diffuse Postpunk-Erinnerungen, nächtliche Tropicalia-Rhythmen und der Geist des freien Experiments mit traumhaften Formen von Rock, Disco und dystopischem Dub verschmelzen.

Geboren in Chile, aufgewachsen in Deutschland, umtriebig in Argentinien, Frankreich und Mexiko, steht Matias Aguayo stellvertretend für einen nicht an Orten und Nationen gebundenen Sound der Elektronikszene und hat maßgeblich dabei mitgeholfen, globale Varianten von Clubmusik wahrnehmbarer zu machen. Er hat Alben bei dem Kölner Label Kompakt aufgenommen und sein eigenes, ebenso legendäres Label Cómeme gegründet, auf dem er vornehmlich lateinamerikanische Elektronik-Künstler wie Rebolledo oder Daniel Maloso veröffentlicht hat, sowie Produktionen von Lena Willikens oder Philipp Gorbachev.

Bei seinem Desdemonas-Projekt lässt Aguayo allerdings die Clubmusik und das DJ-Set beiseite, um als Frontmann einer Post-Electronic-Band etwas komplett Neues zu schaffen. Dabei wird er begleitet vom Schlagzeuger Matteo Scrimali, dem Keyboarder Henning Specht und dem Gitarristen und Bassisten Gregorio Gomez. Aguayo selbst tanzt, singt, spielt Percussion und sein eigens für die Shows konzipiertes Instrument „The Mona“. Basierend auf ersten Home Recordings wurde das Album an unterschiedlichen Orten wie dem Studio Nadel 1 und Aguayos eigenem Studio The District Union in Berlin eingespielt, immer auf der Suche nach dem perfekten Take.

Der Albumtitel Sofarnopolis beschreibt die Kulisse für die Abenteuer, die in den Songs erzählt werden. „Die Platte ist der Soundtrack für eine Erzählung rund um die Stadt Sofarnopolis. Vielleicht ist Sofarnopolis auch ein Bewusstseinszustand – und die Desdemonas der dementsprechende Klang“ so Aguayo. Der fiktive Ort hat sich in der Vorstellung der Band so weit entwickelt, dass Aguayo auch Menschen und Orte jenseits seiner eigenen Band dort sieht: „Sofarnopolis ist eine imaginäre Stadt, vielleicht in einer Parallelwelt, wo Bands immer noch das heißeste Ding sind und die Plattenindustrie groß. Es gibt dort Bands wie die Desdemonas, Solid Bass, Cold Fever und Jonnie Frugo, die in unterschiedlichen Clubs spielen. The Rabbithole ist der legendärste unter ihnen. Es geht um einen Haufen Heranwachsender, die diese legendäre Zeit erleben, die mehr unseren Erinnerungen als unserer Realität ähnelt“.

https://soundcloud.com/donmatiasaguayo


Matias Aguayo & The Desdemonas

(Crammed Discs/D) Electronica

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin