DATES
>
Trap, Bass

Colours Of Bass: TROPKILLAZ


flyer
BOX1

Tropkillaz (BRA/USA)
MC Bin Laden (BR)
DTM Funk (We Boogie/D)
Grzly Adams (Full Scale/D)

*8 € before 0.30h, 12 € after*
*all tickets cash at night * no presale*


Tropkillaz & MC Bin Laden: Bass-Music mit brasilianischem Flavour

Tropkillaz - das Duo aus Brasilien vereint mit DJ Zegon (Mitglied bei N.A.S.A.) und Laudz das Beste aus der Producer Old- und New School, um gemeinsam einen Mix aus Dancehall, Trap, Tropical Bass und Electro zu schaffen, der dir dich beim Tanzen die Arme nach oben schmeißen lässt. Die Tropkillaz gehören zu den größten Acts weltweit im Bereich Bass Music und bedienen sie sich bei Hip Hop, Trap, Electro, Latin, Baile Funk, Cumbia und kreieren daraus ihren unverwechselbaren Tropical Bass Sound.

In den letzten Jahren haben sie beispielsweise mit Künstlern wie M.I.A., Kayne West, George Clinton, Public Enemy, Wu-Tang Clan, Childish Gambio, A-Trak, Major Lazer, Diplo und David Byrne (Talking Heads) zusammen gearbeitet. DJ Zegon, einer der zwei Tropkillaz, ist bereits seit über 20 Jahren als Produzent und DJ im Geschäft und in Brasilien einer der absoluten Szene-Könige. Im Vergleich zu ihm kann man Laudz, den zweiten im Bunde, schon fast als Newcomer bezeichnen. Doch in seinen fünf Jahren als Produzent hat er bereits mit Stars wie Snoop Dogg und Dr Dre kollaboriert und damit ein Gespür für guten Hip Hop entwickelt.

Ja, Brasilien ist ein riesiges Land, und jede Region hat andere Traditionen: In São Paulo regiert Hip Hop, in Rio de Janeiro eher Samba und Funk Carioca. Aus Salvador de Bahia kommt Axé, São Luis ist die Hochburg von Reggae, und in Belém gibt es Tecnobrega-Partys mit riesigen Soundsystems. Letztendlich funktioniert brasilianische Popmusik durch ihre rhythmische Vielfalt – sie ist mächtiger als Texte. Die Tropkillaz veröffentlichen Musik, die auf afrobrasilianischen Roots basiert, aber mit digitalen, elektronischen Techniken weiterentwickelt ist und Stile mischt.

Sie spielen etwa einen Track, bei dem sie Trap, der in Brasilien gerade angesagt ist, mit einem Berimbau-Sample aus einem Funk-Album der Siebziger mischen. Es gibt auch andere Mixturen mit Dubstep und Moombathon. Das afrobrasilianische Erbe ist dabei immer hörbar. Afrikanische Traditionen sind für brasilianische Popmusik grundlegend. Zunehmend wird von konservativer Seite versucht, afrobrasilianische Kulturpraktiken zu diskreditieren. Als kleinen Vorgeschmack auf diese Nacht solltet ihr euch das Mixtape „Tropkill ‚Em All“ anhören. Es ist vollgepackt mit unreleasten Tracks und Namen wie Fly Boy Keno, The Kemist, und Shirt sowie HipHop-Legenden wie Biz Markie, DJ Q-Bert und DJ Craze, zudem Major Lazer und DJ Marky. Das weltweit bekannte südamerikanische Partygefühl und brasilianische Favela Temperament stehen bei unserer Veranstaltung heute im Vordergrund.

https://soundcloud.com/tropkillaz
https://soundcloud.com/oficialmcbinladen
https://soundcloud.com/dtmfootjuice
https://soundcloud.com/grzly-adams

Text: Roland Grieshammer


Tropkillaz

(BRA/USA) Trap

MC Bin Laden

(BR) Bass, Trap

DTM Funk

(We Boogie/D) Bass, Funk

Grzly Adams

(Full Scale/D) Bass

© GRETCHEN Berlin 2016 webdesign: dotcombinat berlin